Mai 25

Neue Taschen von PIPPA&JEAN

Kategorie: News & Events

PM_Handtaschen
  • Elf neue Modelle mit zahlreichen Tragevarianten
  • Außerdem: Pflegetipps und Random Facts über Frauen und ihre Taschen

Frankfurt am Main/Hamburg, im Mai 2016. „Zeig mir deine Tasche und ich sage Dir, wer du bist“ – das ist bei der neuesten Handtaschenkollektion von PIPPA&JEAN gar nicht so einfach! Die elf Modelle sind in Form, Größe, Material und Verwendungszweck so unterschiedlich, dass man daran nur eins festmachen kann: Die Trägerin liebt schöne Accessoires! Ob Shopper oder Clutch, Hobo oder Shoulder Bag – jedes Modell setzt modische Akzente.

Im Mittelpunkt steht hier, wie auch beim Schmuck von PIPPA&JEAN, das Thema Transformation. Durchdachte Details machen die Tasche wandelbar und immer wieder neu tragbar. Kleine, herausnehmbare Innentaschen sorgen bei den größeren Modellen für das schnelle Wiederfinden von Schlüssel, Lippenstift & Co. Mit einer passenden Clutch wird ein Set daraus, mit dem es direkt vom Büro zum Event geht. Alle Taschen sind ab sofort auf www.pippajean.com oder auf Style Partys erhältlich.

Die neuen PIPPA&JEAN-Taschen im Überblick

Der Name ist Programm: Everyday Darling schließt man schnell ins Herz. Wegen des edlen Cremetons – und wegen der praktischen Außentaschen, die sich ganz einfach erweitern lassen. Die kleine, herausnehmbare Innentasche sorgt für Ordnung.

Material: Polyurethan, Preis: 89 Euro

Blau? Oder Caramel? Mit der No. 1 Bag geht beides – denn sie lässt sich wenden! Auch hier: eine praktische Innentasche. Wer sich zwischen beiden Farben nicht entscheiden kann mag, nimmt die zweifarbige Clutch.

Material: Polyurethan, Preis Tasche: 99 Euro, Clutch: 39,90 Euro; im Set: 119 Euro

Der Silver Star Shopper verbindet Geräumigkeit mit Glamour! Die Vorderseite ist mit einem Streifen in Lochprägung verziert, die Rückseite ist schlicht. In die kleine herausnehmbare Innentasche passen die wichtigsten Dinge – die abends dann direkt in die passende Clutch umziehen.

Material: Polyurethan

Shopper: 79 Euro, Clutch: 39,90 Euro; im Set: 99 Euro

Die Luxury Posh Bag ist der ultimative Begleiter für jede Abendveranstaltung. Klassisch in Schwarz oder strahlend in Gold kommt das gesteppte Leder bestens zur Geltung. Der Trageriemen mit vergoldeter Kette lässt sich lang über der Schulter tragen – doppelt genommen wird eine Unterarmtasche daraus.

Material: echtes italienisches Leder, Preis: 119 Euro

Die Ginger Chain Bag ist ein echter Hingucker und dazu durch ihr weiches Leder ein Handschmeichler. Schönes Detail der geräumigen Hobo-Bag: Die Münzkette lässt sich abnehmen – und genauso gut als Halskette tragen!

Material: echtes italienisches Leder, Preis 169 Euro

Wer es vielseitig mag, wird die Sign Me Up Shoulder Bag lieben! Sie ist aus softem Wildleder, dient tagsüber als lässige Umhängetasche und abends als stylische Clutch. In Pink und Grau erhältlich.

Material: echtes italienisches Veloursleder, Preis: 89 Euro

Klein, stark und Schwarz ist die Must Have Bag aus italienischem Leder. Am langen Tragegurt lässt sie sich als Schulter- oder auch Crossbody-Tasche tragen. Mit dem dazugehörigen kurzen Tragegurt wird eine edle Henkeltasche daraus.

Material: echtes italienisches Leder, Preis: 99 Euro

Gute Pflege ist wichtig

Ein paar wenige Pflegegriffe sind erforderlich, um besonders lange Freude an der neuen Tasche zu haben. Dazu gehört die richtige Imprägnierung, auch bei Kunstledertaschen. Annette Albrecht-Wetzel, Geschäftsführerin und Creative Director von PIPPA&JEAN, empfiehlt, das Imprägnieren etwa alle sechs Wochen zu wiederholen: „Eine dünne, aber regelmäßig aufgetragene Sprühschicht reicht aus, um die Tage dauerhaft vor Regen zu schützen.“ Weiterhin empfiehlt sie die Aufbewahrung im Staubbeutel, denn auch in Plastiktüten könne sich Feuchtigkeit bilden. Sollte die Tasche doch einmal nass werden, warnt sie vor zu schneller Trocknung: „Heizungswärme schadet sowohl Echt- als auch Kunstleder fatal. Und auch das direkte Sonnenlicht ist keine gute Idee, denn die UV-Strahlung lässt das Material verblassen.“ Ihr Tipp: „Am besten trocknet die Handtasche an der frischen Luft oder bei Zimmertemperatur. Wenn sie dabei mit viel Papier ausgestopft ist, geht es noch schneller, und die Tasche bleibt schön in Form.“ Gegen Flecken helfen spezielle Reinigungsmittel aus der Drogerie; für Wildleder gibt es Leder-Radiergummis.

Zehn Fakten rund um Frauen und ihre Handtaschen: „Bag Stories“

Prof. Dr. Ute Rademacher von Colibri Research, Hamburg, hat gemeinsam mit 16 weiteren Marktforschungsinstituten die weltweit erste qualitative Studie zum Thema „Was Handtaschen über Frauen verraten“ durchgeführt. Dafür wurden Frauen rund um den Globus, von Shanghai bis Stockholm, nach ihrer Beziehung zu ihrer Handtasche – und deren Inhalt – befragt. Hier kommen einige verblüffende Fakten aus 150 „Bag Stories“*:

  • 95% der Frauen in den entwickelten Ländern besitzen zwei, drei, fünf, 20 oder mehr Handtaschen
  • Besonders beliebt sind sie bei Italienerinnen: sie besitzen zwischen 20 und 60 Taschen gleichzeitig!
  • Britinnen besitzen im Laufe ihres Lebens 111 Taschen
  • Vier von fünf Frauen können sich an ihre erste Tasche erinnern
  • Eine gute Tasche steht auf der Top-10-Liste persönlicher Wünsche von Frauen
  • Frauen verbringen im Durchschnitt 76 Tage ihres Lebens damit, nach Gegenständen in ihrer Tasche zu suchen
  • Verschiedene Kulturen haben unterschiedliche Schwerpunkte bezüglich der Funktion ihrer Tasche: Frauen in Shanghai, Kapstadt und Moskau demonstrieren mit ihrer Wahl sozialen Status und Erfolg. Taschen von Frauen in Stockholm, Amsterdam, Hamburg oder Rom bewirken, dass ihre Trägerin sich eher gut als richtig fühlt und spiegeln ihre Individualität wieder. In Lateinamerika wiederum dient die Tasche der Selbstdarstellung.
  • Taschen können Finanzzentren sein, Schönheitssalons, Notfallkoffer – oder auch Sicherheitszentren, spirituelle Zentren oder Verbindungszentralen. Man braucht sie als Snackbar, als Unterhaltungszentrum, als Mülleimer oder als Erinnerungsliste.
  • Die kuriosesten Fundstücke der Studie: Ein Hundewelpe in einer Gucci-Tasche sowie eine Handtasche, die ein großes Küchenmesser, ein Navigationsgerät und einen Kompass enthielt.
  • Das Gewicht von Taschen ist in nur fünf Jahren um 38 Prozent gestiegen. Das durchschnittliche Gewicht beträgt etwa 2,3 kg – Tendenz weiter steigend.

*Stand: 2009, mit freundlicher Genehmigung von Prof. Dr. Ute Rademacher. Komplette Studie unter: http://www.colibri-research.de/wp-content/uploads/2013/05/bag_stories_colibri.pdf

 

Pressekontakt: 

Susanne Stock, Mail: susanne.stock@pippajean.com, Telefon: +49 40 1819 5895, Mobil: +49 172 3230 807

 

PippaJean_neue Taschenkollektion_final (verschoben)

PippaJean_neue Taschenkollektion_final (verschoben) 1

PippaJean_neue Taschenkollektion_final (verschoben) 2

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar