Apr 12

FT1000: Financial Times bewertet Pippa&Jean als das am zweitschnellsten wachsende Fashion-Unternehmen Europas

Kategorie: Pressemitteilungen

– Ranking der wachstumsstärksten europäischen Unternehmen jetzt online unter https://ig.ft.com/ft-1000/

– Pippa&Jean belegt Platz 63 in der Gesamtwertung aller 1000 gelisteten europäischen Unternehmen und Platz 15 der Firmen aus Deutschland

 

Frankfurt/Main, im April 2017. Die Financial Times hat erstmals ein Ranking für europäische Unternehmen erstellt. In der Liste “FT 1000: Europe’s Fastest Growing Companies“, die am 7. April 2017 veröffentlicht wurde, werden die Umsatzzahlen der Jahre 2012 und 2015 verglichen. Das Ergebnis: Bei den Unternehmen in der Kategorie “Fashion” belegt Pippa&Jean als Label für Designerschmuck und Accessoires den zweiten Rang. Mit einem Wachstum von 1.279 Prozent liegt die Social Selling Community nur ganz knapp hinter dem Spitzenreiter Hisert.

Deutschland präsentiert sich im FT1000-Ranking überzeugend. Absoluter Spitzenreiter der Top 1000 ist HelloFresh. Insgesamt befinden sich 236 deutsche Unternehmen in der Auswertung. Unter ihnen erreicht Pippa&Jean Platz 15. In der Gesamtwertung rangiert das Frankfurter Unternehmen, das 2011 gegründet wurde, auf Platz 63.

Alle Unternehmen werden in dem Verlagsspecial “FT1000: Europe’s Fastest Growing Companies”, das am 24. April erscheinen wird, vorgestellt. Das gesamte Ranking ist schon jetzt einsehbar unter:

https://ig.ft.com/ft-1000/

“Die sehr gute Platzierung innerhalb der wachstumsstärksten Unternehmen Europas ist ein großartiges Signal für uns”, sagt Gründer und Geschäftsführer Gerald Heydenreich. “Unsere Internationalisierung läuft, wir gewinnen mehr und mehr Vertriebspartner-/innen im europäischen Ausland und sehen, dass unser Konzept auch dort sehr gut ankommt.” Pippa&Jean nutzt einen innovativen Vertriebsmix aus Direktvertrieb und E- Commerce für exklusiven Designerschmuck und Accessoires. Modeaffine Frauen können sich darüber ihr eigenes Fashion-Business aufbauen. Schwerpunktländer sind derzeit Deutschland, Österreich, Spanien, die Beneluxländer und die Slovakei. Endkundinnen werden darüber hinaus auch in Frankreich, Italien, Belgien, Portugal, Estland und Finnland beliefert.

Die Platzierung in den FT1000 ist bereits die zweite Erfolsgmeldung für Pippa&Jean innerhalb kurzer Zeit. Erst Ende März wurde das Unternehmen mit dem New Work Award 2017 ausgezeichnet. Die Jury und die Online-Community wählten das Konzept für Jobs, die sich nach dem eigenen Leben richten und nicht umgekehrt, auf den zweiten Platz in der Kategorie “Junge Unternehmen”. Pippa&Jeans Ziel ist es, mehr als 100.000 Frauen auf dem Weg in die erfolgreiche Selbstständigkeit zu begleiten.

Über Pippa&Jean:

Pippa&Jean ist eine Social Selling Community, die modebegeisterten Frauen den erfolgreichen Schritt in die Selbständigkeit ermöglicht. Als Style Coaches bieten sie auf Style Partys oder in ihrer persönlichen Online Boutique Schmuck, Accessoires und andere Lifestyle-Produkte an. Pippa&Jean kümmert sich um den Rest – vom Design und Einkauf über die Lagerhaltung und die Abrechnung bis hin zur Lieferung. Pippa&Jean steht für Initiative, Qualität und Tue Gutes und hat das Ziel, mehr als 100.000 Frauen auf dem Weg in die Selbständigkeit zu begleiten. Zu den Investoren gehören Vorwerk Direct Selling Ventures, Holtzbrinck Ventures, SevenVentures und die Klingel-Gruppe.

Pressekontakt:

Susanne Stock Mail: susanne.stock@pippajean.com, Telefon: +49 40 1819 5895, Mobil: +49 172 3230 807

Hinterlasse einen Kommentar